Bildung neu denken

sozial, gerecht, digital!

Nachdem der für April 2020 angekündigte IB Kongress aufgrund der Pandemie abgesagt werden musste, fand die Veranstaltung in diesem Jahr digital statt.

Unter dem Titel IB Kongress "Bildung neu denken – sozial, gerecht, digital!" nahm die digitale Neuauflage der Veranstaltung am 28. Mai 2021 folgende Kernfragen in den Blick:

  • Was trägt zum nachhaltigen Bildungserfolg bei?
  • Welchen Einfluss hat die soziale Herkunft?
  • Wie können Bildungschancen gerecht vergeben werden?
  • Was bedeutet lebenslanges Lernen?
  • Und welche Rolle kommt der im vergangenen Jahr so stark beschleunigten Digitalisierung dabei zu?

Aus der Perspektive unterschiedlicher Disziplinen und über die Grenzen von Alter, Herkunft und anderen Faktoren hinaus präsentietren renommierte Referierende aktuelle Forschungsstände und Praxiserfahrungen. Sie diskutierten mit den Teilnehmenden, wie sich die Bildungslandschaft verändern und entwickeln sollte, um zukunftsfähig zu sein.

An den fachlichen IB Kongress schloss sich direkt die inhaltliche IB Mitgliederversammlung an.

Für das spannende  Kongressprogramm konnten viele interessante Expertinnen und Experten gewonnen werden.

Sie haben interessante Beiträge verpasst? Oder möchten Sie sich Videos und Präsentationen noch einmal ansehen?

Zum Online-Archiv

Ziele und Hintergründe

Für den IB ist es nicht neu, zu Zukunftsfragen interne und externe Experten und Expertinnen anzuhören, ihre Einschätzungen und Forschungsergebnisse zu diskutieren und diese für die Weiterentwicklung der Geschäftsfelder zu nutzen. Das hat das Unternehmen in den vergangenen 72 Jahren in unterschiedlichen internen Formaten immer wieder getan. Hier wurde jeweils beachtliches Wissen zusammengetragen, mit IB-Mitarbeitenden diskutiert, weiterentwickelt und dann in der praktischen Arbeit des IB angewendet.

Mit dem IB Kongress wurden diese Formate nun geöffnet für externe Teilnehmende, aber auch für ein noch breiteres Publikum aus den Reihen des IB. Der erfolgreiche Kongress vermittelte einen sehr aktuellen Wissensstand zum Schwerpunktthema. Die Teilnehmenden konnten sich bei der digitalen Veranstaltung auch in kleineren Gruppen zu Trends, Forschungsergebnissen und Praxiserfahrungen austauschen und bekamen wertvolle Impulse für ihre tägliche Arbeit.